notruf112

Wer ruft an?
Was ist passiert?
Wo ist es passiert?
Wieviele Verletzte sind es?
Warten auf Rückfragen.

Neuigkeiten und Informationen

/// Neues Notarzteinsatzfahrzeug

14.06.2021

Ab sofort fahren die Notärzte in Rheda-Wiedenbrück mit einem neuen Fahrzeug in den Notfalleinsatz. Bürgermeister Theo Mettenborg überreichte jetzt das neue Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) an die Notärzte und Rettungsdienstmitarbeiter. „Bei Ihnen bedanke ich mich für Ihre ständige Einsatzbereitschaft zum Wohle aller Menschen in unserer Stadt“, betonte Mettenborg bei der Übergabe an der Feuer- und Rettungswache.

 

Der 190 PS starke Mercedes-Benz Vito Tourer bietet modernste Medizin- und Einsatztechnik mit EKG, Beatmungsgerät, Thoraxkompressionsgerät, einer 180-Grad-Frontkamera oder Blau- und Einsatzstellenlichttechnik der neuesten Generation und vielen weiteren Ausstattungsmerkmalen. Ausgebaut wurde das Einsatzfahrzeug von der Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeug GmbH nach den Wünschen der Einsatzkräfte. Der Wagen ersetzt das bisherige NEF, einen VW Touareg. Der hat rund 250.000 Einsatzkilometer geleistet und dient nun als Reservefahrzeug.

 

Die Feuerwehr nutzt den Fahrzeugwechsel, um auch die Fahrzeugform zu ändern. Der neue Wagen bietet nicht nur mehr Platz für die umfangreichere Ausrüstung, sondern auch für hospitierende Notärzte oder Notfallsanitäter in der Ausbildung. Die Stadt investiert 117400 Euro für das neue Fahrzeug.

 

Foto v.l.n.r.: Gero Dreismann, (Verantw. Rettungsdienst) Bürgermeister Theo Mettenborg, Sabrina Bauer, Matthias Goerke (Leiter Feuer- und Rettungswache) und Dr. Sebastian Meyer (Ärztlicher Standortleiter) freuen sich über das neue Fahrzeug.