notruf112

Wer ruft an?
Was ist passiert?
Wo ist es passiert?
Wieviele Verletzte sind es?
Warten auf Rückfragen.

Retten, bergen, löschen, schützen

/// Schwerer Verkehrsunfall

DatumUhrzeitDauerAlarmierte KräfteOrtStichwort
07.09.1906:4902:41 h LZ Rheda, LZ Wiedenbrück,

Einsatzleitdienst, Rettungsdienst, Notarzt, Rettungshubschrauber Christoph 13

Rheda, A2, Fahrtrichtung Dortmund

Hilfe mittel, PEK (Person eingeklemmt)

Datum
07.09.19
Uhrzeit
06:49
Dauer
03:41 h
Alarmierte Kräfte
LZ Rheda, LZ Wiedenbrück,

Einsatzleitdienst, Rettungsdienst, Notarzt, Rettungshubschrauber Christoph 13

Ort

Rheda, A2, Fahrtrichtung Dortmund

Stichwort

Hilfe mittel, PEK (Person eingeklemmt)

Bericht

Circa 3000 Meter vor der Anschlussstelle Herzebrock-Clarholz ist es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Beteiligt waren zwei PKW, ein Citroen und ein Merzedes. Beide blieben schwer beschädigt abseits der Fahrbahn liegen. Der Fahrer des Citroen musste durch die eingesetzten Feuerwehrkräfte aus seinem Fahrzeug befreit werden. Dazu wurde mit hydraulischem Rettungsgerät die Tür des Kleinwagens entfernt. Auf Grund der schweren Mehrfachverletzungen wurde der Mann mit Rettungshubschrauber Christoph 13 in eine Spezialklinik geflogen. Seine Beifahrerin und der Fahrer des Mercedes konnten sich selbst aus den Fahrzeugen befreien und wurden mit leichteren Verletzungen durch die eingesetzten Rettungswagen aus Rheda-Wiedenbrück und Gütersloh ebenfalls in Krankenhäuser gebracht. Da zunächst unklar war, ob weitere Personen in den Fahrzeugen saßen, wurde die Umgebung durch die eingesetzten Feuerwehrkräfte abgesucht. Im weiteren Verlauf des Einsatzes unterstützten wir die Autobahnpolizei bei der Spurensicherung und reinigten die Fahrbahn.  

Fahrzeuge