notruf112

Wer ruft an?
Was ist passiert?
Wo ist es passiert?
Wieviele Verletzte sind es?
Warten auf Rückfragen.

Retten, bergen, löschen, schützen

/// Wohnungsbrand mit Menschenrettung

DatumUhrzeitDauerAlarmierte KräfteOrtStichwort
16.01.2022:4801:42 h LZ Rheda, LZ Wiedenbrück,

Rheda, Am Bahndamm

Brand groß, MiG (Menschenleben in Gefahr)

Datum
16.01.20
Uhrzeit
22:48
Dauer
02:42 h
Alarmierte Kräfte
LZ Rheda, LZ Wiedenbrück,
Ort

Rheda, Am Bahndamm

Stichwort

Brand groß, MiG (Menschenleben in Gefahr)

Bericht

Um 22:48 Uhr  wurden die Löschzüge Rheda und Wiedenbrück mit dem Einsatzstichwort „Brand groß, Menschenleben in Gefahr“ alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr drangen bereits Rauch und Flammen aus dem Erdgeschoß eines Mehrfamilienhauses. Zwei Ersthelfer hatten bis dahin versucht, eine Person aus der Brandwohnung zu retten. Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten sie den Rettungsversuch aufgeben und das Erdgeschoss umgehend durch ein Fenster verlassen. Beide Helfer wurden dem Rettungsdienst übergeben und nach einer Erstversorgung in ein Krankenhaus transportiert. Unter schwerem Atemschutz drangen zwei Trupps der Feuerwehr in die Wohnung ein und konnten die vermisste Person schnell retten. Diese wurde nach notärztlicher Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Das Feuer konnte, nachdem die Person gerettet wurde, schnell gelöscht werden. Alle übrigen Räume des Hauses wurden durch die Feuerwehr kontrolliert.

Insgesamt waren 102 Einsatzkräfte vor Ort unter der Einsatzleitung von Stadtbrandinspektor Christian Kottmann. Die betroffene Wohnung ist nach dem Brandereignis vorerst nicht bewohnbar.

Fahrzeuge