notruf112

Wer ruft an?
Was ist passiert?
Wo ist es passiert?
Wieviele Verletzte sind es?
Warten auf Rückfragen.

Retten, bergen, löschen, schützen

/// Feuer im Wohnhaus

DatumUhrzeitDauerAlarmierte KräfteOrtStichwort
01.01.2000:4601:14 h LZ Rheda, LZ Wiedenbrück, LZ St. Vit,

Löschzug Herzebrock, Drehleiter Feuerwehr Oelde, Drehleiter Feuerwehr Gütersloh

Rheda, Eichendorffstraße

Brand groß, MiG (Feuer Menschenleben in Gefahr)

Datum
01.01.20
Uhrzeit
00:46
Dauer
01:14 h
Alarmierte Kräfte
LZ Rheda, LZ Wiedenbrück, LZ St. Vit,

Löschzug Herzebrock, Drehleiter Feuerwehr Oelde, Drehleiter Feuerwehr Gütersloh

Ort

Rheda, Eichendorffstraße

Stichwort

Brand groß, MiG (Feuer Menschenleben in Gefahr)

Bericht

Um 0:46 Uhr erreichten die Kreisleitstelle Notrufe aus der Eichendorffstraße in Rheda. Dort hatte eine Matratze im Erdgeschoss Feuer gefangen. Die Bewohner des Zwei-Familien-Hauses waren in der Wohnung im ersten Obergeschoss durch den Rauch eingeschlossen. Daraufhin alarmierte die Leitstelle die Löschzüge St. Vit und Herzebrock sowie die Drehleitern aus Gütersloh und Oelde mit dem Stichwort „Feuer – Menschenleben in Gefahr“ nach Rheda. Des Weiteren rückten Kräfte der Löschzüge Rheda und Wiedenbrück vom Brand am Geranienweg ab. Vor Ort konnte das Feuer durch einen Trupp unter Atemschutz gelöscht werden. Die Bewohner und ihre drei Hunde konnten zeitnah durch die Feuerwehr gerettet werden. Eine Person kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Kräfte aus Oelde, Gütersloh und Herzebrock konnten die Einsatzfahrt nach der ersten Rückmeldung abbrechen. Die betroffene Wohnung ist durch Rauch und Flammen stark in Mitleidenschaft gezogen worden.

Fahrzeuge

7_LF20