notruf112

Wer ruft an?
Was ist passiert?
Wo ist es passiert?
Wieviele Verletzte sind es?
Warten auf Rückfragen.

Retten, bergen, löschen, schützen

/// Schwerer Verkehrsunfall

DatumUhrzeitDauerAlarmierte KräfteOrtStichwort
31.05.2114:4902:25 h LZ St. Vit, LZ Hauptamtlich, LZ Wiedenbrück,

Einsatzleitdienst, Rettungsdienste, Notärzte, Polizei, Rettungshubschrauber

St. Vit - Stromberger Straße

Hilfe mittel, PEK (Person eingeklemmt)

Datum
31.05.21
Uhrzeit
14:49
Dauer
02:25 h
Alarmierte Kräfte
LZ St. Vit, LZ Hauptamtlich, LZ Wiedenbrück,

Einsatzleitdienst, Rettungsdienste, Notärzte, Polizei, Rettungshubschrauber

Ort

St. Vit - Stromberger Straße

Stichwort

Hilfe mittel, PEK (Person eingeklemmt)

Bericht

Unsere hauptamtliche Wache sowie die Löschzüge St. Vit und Wiedenbrück wurden heute Nachmittag zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen auf der Stromberger Straße zwischen St. Vit und Stromberg alarmiert. Zum Glück waren keine Personen in den Fahrzeugen eingeklemmt, sodass die Kamerad*innen aus Wiedenbrück schnell wieder einrücken konnten. Aufgrund eines schweren Verletzungsgrades einer Fahrerin wurde in Abstimmung mit unserem Rettungsdienst und unserer Notärztin eine patientenorientierte Rettung eingeleitet. Für den schnellen und sicheren Transport wurde außerdem der Rettungshubschrauber Christoph 13 aus Bielefeld angefordert. Die Fahrerin wurde mittels technischen Geräts schonend aus dem Fahrzeug befreit und mit dem Rettungshubschrauber in eine Fachklinik geflogen.

Fahrzeuge

7_LF20

Mannschaftstransportwagen des Löschzugs St. Vit steht auf einem kleinen Weg mit eingeschaltetem Blaulicht. Im Vordergrund befindet sich eine Wiese und im Hintergrund ein Meisfeld.

7 MTF