notruf112

Wer ruft an?
Was ist passiert?
Wo ist es passiert?
Wieviele Verletzte sind es?
Warten auf Rückfragen.

Retten, bergen, löschen, schützen

/// Zimmerbrand

DatumUhrzeitDauerAlarmierte KräfteOrtStichwort
01.01.1900:1404:26 h LZ Wiedenbrück, LZ Rheda, LZ Batenhorst,

Rheda, Geranienweg

Zimmerbrand

Datum
01.01.19
Uhrzeit
00:14
Dauer
05:26 h
Alarmierte Kräfte
LZ Wiedenbrück, LZ Rheda, LZ Batenhorst,
Ort

Rheda, Geranienweg

Stichwort

Zimmerbrand

Bericht

In der Neujahrsnacht kam es in einem Hochhaus am Geranienweg zu einem Brand im 6. Obergeschoss. Das Feuer von auf dem Balkon brennenden Unrat breitete sich noch vor unserem Eintreffen in die Küche aus. Die Bewohner konnten die Wohnung noch rechtzeitig verlassen.

Nach unserem Eintreffen leiteten wir sofort Löschmaßnahmen über die Drehleiter und durch das Treppenhaus im Innenangriff ein. Da auch die rund um die Brandwohnungen liegenden Wohneinheiten zeitnah evakuiert werden mussten, wurde die Einsatzstufe erhöht und der Löschzug Wiedenbrück nachalarmiert. Das Feuer konnte schließlich durch vier Trupps unter Atemschutz gelöscht werden. Die Nachlöscharbeiten zogen sich noch mehrere Stunden hin. Während der Löscharbeiten retteten wir noch zwei Katzen aus der Brandwohnung.

Da insgesamt 19 Menschen bei der Flucht durch das bereits verrauchte Treppenhaus Rauchgase eingeatmet hatten, wurde ein Massenanfall an Verletzten für bis zu 20 Patienten ausgerufen. Nach einer Sichtung und ersten Behandlung in einem durch das Rote Kreuz aufgebauten Zelt, kamen sechs Hochhausbewohner in Krankenhäuser. Unter ihnen auch ein vier Monate altes Baby. Der Einsatz war für den Löschzug Rheda nach knapp fünf Stunden beendet.

Leider wurden mehrere unserer Feuerwehrfahrzeuge auf der Anfahrt zur Einsatzstelle mit Feuerwerkskörpern beschossen.

Fahrzeuge