notruf112

Wer ruft an?
Was ist passiert?
Wo ist es passiert?
Wieviele Verletzte sind es?
Warten auf Rückfragen.

Im Einsatz für Rheda-Wiedenbrück

/// Hauptamtliche Wache

/// Feuer- und Rettungswache

Gemeinsam mit den fünf anderen Löschzügen des Stadtverbandes ist es unsere Aufgabe und gleichzeitig unsere Motivation, in Notlagen eine helfende Hand zu bieten. Um diesem Anspruch täglich gerecht werden zu können, sind wir immer auf der Suche nach motivierten Frauen und Männern, die diese Aufgabe zu ihrer Aufgabe machen möchten.

Mitarbeiter

In der Feuer- und Rettungswache gibt es 40,5 Stellen. Davon sind 10 Stellen mit Feuerwehrbeamten im Brandschutz besetzt, 30,5 Feuerwehrbeamte/Rettungsassistenten werden im Rettungsdienst und Krankentransport eingesetzt. Hinzu kommt 1 Bundesfreiwilligenleistender und 1 Brandmeister-Anwärter.

Rettungsdienst

Die Stadt ist für den Rettungsdienst in ihrem Stadtgebiet und in der Gemeinde Herzebrock-Clarholz zuständig - das NEF versorgt zusätzlich auch den Bereich der Stadt Rietberg und der Gemeinde Langenberg.

Fahrzeuge des Rettungsdienstes

Nach dem Rettungsdienst-Bedarfsplan 2015 sind in der Rettungswache folgende Fahrzeuge besetzt:

 

Rettungsdienstbedarfsplan 2015

Notarzt-Einsatzfahrzeug       

Montag - Sonntag
07:00 - 07:00 Uhr

Rettungswagen 1

Montag - Sonntag
07:00 - 07:00 Uhr

Rettungswagen 2

Montag - Sonntag
07:00 - 07:00 Uhr

Rettungswagen 3

Montag - Donnerstag
07:00 - 20:00 Uhr

Freitag
09:00 - 20:00 Uhr

Krankentransportwagen 1

Montag - Freitag
08:30 - 19:00 Uhr

 

Krankentransportwagen 2

Montag - Freitag
08:00 - 17:00 Uhr

 

Zum Fahrzeugpool gehören noch ein Reserve-Notarztfahrzeug, ein Reserve-Rettungswagen und ein Reserve-Krankentransportwagen.

Einsatzzahlen (Gesamteinsätze) des Rettungsdienstes

  Art des Einsatzes

   2013  

   2014  

   2015 

   2016 

   2017 

  Notfallrettung

  4.950

  4.899

  5.396

  6.441

  6.753

  Krankentransporte  

  2.127

  2.114

  2.668

  2.715

  2.905

  insgesamt

  7.077

  7.013

  8.064

  9.156

  9.658

Am 01.04.1994 startete das Notarzt-System der Stadt Rheda-Wiedenbrück. Ab diesem Zeitpunkt steht rund um die Uhr am St. Vinzenz-Hospital Wiedenbrück ein Notarzt-Einsatzfahrzeug (NEF) zum Einsatz bereit (Rendezvous-System). Das mit einem städtischen Rettungsassistenten / Feuerwehrbeamten und einem Notarzt besetzte Fahrzeug fährt direkt ab dem Krankenhaus zum Einsatz.

Einsatzdienst Feuerwehr

Hauptamtliche Kräfte sind an Werktagen zur Tageszeit zusammen mit den ehrenamtlichen Kräften im Einsatzdienst der Freiwilligen Feuerwehr eingesetzt. Neben dem Einsatzdienst werden täglich auch viele Dienstleistungen für die Löschzüge der Stadt erbracht (z. B. Funk- und Elektrowerkstatt, Kleider-, Geräte- und Atemschutzwerkstatt, Schutzzeugpflege).

Auch werden die Aufgaben der Brandschutzdienststelle wahrgenommen.

 

Sie haben noch Fragen oder Anregungen? Wir haben Ihr Interesse wecken können? Dann nutzen Sie unser Kontaktformular oder besuchen Sie uns an der Feuer- und Rettungswache am Nordring.

 

/// News

14.06

Neues Notarzteinsatzfahrzeug

Ab sofort fahren die Notärzte in Rheda-Wiedenbrück mit einem neuen Fahrzeug in den Notfalleinsatz. Bürgermeister Theo Mettenborg überreichte jetzt das neue Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) an die Notärzte und Rettungsdienstmitarbeiter. „Bei Ihnen bedanke ich mich für Ihre ständige Einsatzbereitschaft zum Wohle aller Menschen in unserer Stadt“, betonte Mettenborg bei der Übergabe an der Feuer- und Rettungswache. mehr …
9.04

Neue Helmlampen für alle Einheiten
Nützliches Hilfsmittel in Einsatz und Übung

Einige haben es bei unserem kleinen Bilderrätsel auf Facebook ja schon richtig erraten: Wir haben unsere Ausrüstung um Helmlampen erweitert. Auf... mehr …

23.03

100. Einsatz im Jahr 2021

Noch im ersten Quartal ist die Feuerwehr Rheda-Wiedenbrück bereits zum 100. Mal im Jahr 2021 alarmiert worden. mehr …
10.02

Lebensgefahr: Eisflächen nicht betreten!

Es sieht zwar wunderschön aus, ist aber lebensgefährlich: Viele Seen und auch Teile der Ems sind bereits zugefroren. Doch das Eis, wie hier am... mehr …

9.02

Entfernung von Eiszapfen
Die Feuerwehr ist nicht immer zuständig

Wir weisen darauf hin, dass für die Beseitigung von Eiszapfen grundsätzlich der jeweilige Eigentümer des Grundstücks verantwortlich ist - etwa... mehr …

8.02

Hydranten frei von Eis und Schnee halten

Bei Schnee und Eis der Feuerwehr helfen: Wer in diesen winterlichen Tagen die Schneeschaufel in der Hand hat, kann mit wenig Aufwand eine große... mehr …

28.12

Jahresrückblick 2020
Die Feuerwehr Rheda-Wiedenbrück blickt auf ein außergewöhnliches Jahr zurück

Die Corona-Pandemie hat auch das Feuerwehr-Jahr 2020 dominiert. Trotzdem gibt es auch viel Grund zur Freude. mehr …
16.12

Spendenaufruf für unseren Kameraden Christian

Christian ist Mitglied der Feuerwehr Steinhagen bei uns im Kreis Gütersloh. Nach einem schweren Unfall ist er nun auf den Rollstuhl angewiesen. Für nötige Hilfsmittel sammelt die Feuerwehr jetzt Spenden. mehr …
12.08

370 neue Helme für die Feuerwehr Rheda-Wiedenbrück
Ab jetzt mit gelbem Kopfschutz

Bürgermeister Theo Mettenborg hat offiziell die neuen Helme an die Feuerwehr Rheda-Wiedenbrück übergeben. Rund 120.000 Euro hat die Stadtverwaltung in die Verbesserung der Sicherheit der Feuerwehrkräfte investiert. Und die Feuerwehr hat sich die Auswahl des richtigen Modells nicht einfach gemacht. mehr …
5.07

Unterstützung für den Rettungsdienst

Rettungswagen aus dem Regierungsbezirk Detmold unterstützen die Feuerwehr Rheda-Wiedenbrück während der Corona-Masseninfektion bei der Firma Tönnies. mehr …
5.04

Benjamins Herz schlägt für die Feuerwehr
LF 10 auf Rollstuhlrad gedruckt

Die meisten Kinder schwärmen von der Feuerwehr. Aber der 7-jährige Benjamin ist ein ganz besonderer Fan. Beim vergangenen Tag der offenen Tür im... mehr …

13.03

Feuerwehr stellt sich auf Corona-Virus ein
Die Löschzüge und der Rettungsdienst sind einsatzbereit

Die Feuerwehr Rheda-Wiedenbrück hat umfangreiche Maßnahmen getroffen, um die Ausbreitung des Corona-Virus in die Mannschaft hinein zu verhindern.... mehr …

7.03

Navigationsgeräte für die Löschfahrzeuge
Neue Technik verbaut

Zielsicher zur Einsatzstelle: In den letzten Wochen sind alle erstausrückenden Fahrzeuge der einzelnen Löschzüge im Stadtverband genauso wie die... mehr …

10.02

Sturm Sabine beschäftigt die Feuerwehr
Das Sturmtief Sabine ist für die Feuerwehr Rheda-Wiedenbrück ruhiger Verlaufen, als es die Wetterprognosen zunächst vermuten ließen.

Die Feuerwehr Rheda-Wiedenbrück rückte zu insgesamt 24 Einsätzen aus. mehr …
27.11

Brandschutzhinweise zur Weihnachtszeit
Für eine sichere Advents- und Weihnachtszeit

Die Zeit vor Weihnachten ist geprägt von vielen besonderen Traditionen, Düften, Leckereien und eben auch dem Licht. Ganz besonders stimmungsvoll... mehr …

3.04

Übung Technische Hilfe
Drei Personen mussten gerettet werden

Ausbildungsgruppe des Löschzuges Rheda und der Rettungsdienst der Hauptamtlichen Wache üben zusammen den Ernstfall. mehr …
16.03

Feuerwehr der Stadt rüstet sich für Themen der Zukunft
Fortbildung der Führungskräfte auf Stadtebene zum Thema Elektromobilität

Im Rahmen der regelmäßigen Brandmeisterfortbildung auf Stadtebene haben sich Führungskräfte aus dem gesamten Stadtverband der Feuerwehr Rheda-Wiedenbrück zum Thema „Unfallhilfe & Rettungsarbeiten an Hochvolt-Fahrzeugen“ fachlich unterweisen lassen. mehr …

/// Termine